Silly, City und No Saints - Die Robbi-Williams-Show
Musikalische Highlights im Konzert zum Laternenfest in Halle

„No Saints - Die Robbi-Williams-Show“ wird einer der musikalischen Highlights zum Laternenfest sein.
Foto: Veranstalter Quelle Wochenspiegel

Bald ist es soweit, dann startet vom 25. bis 27. August das 78. Laternenfest in Halle auf der Peißnitz, der Ziegelwiese, am Riveufer und am Amselgrund. „Neben neuen Angeboten wie Gourmetmeile, Schaustellerpark, Laternenkönigin, dem Kinder-Umzug mit 1 200 Laternen (präsentiert von Wöhrl) und dem Städteachter im Rudern werden natürlich die Traditionen wie Bootskorso, Entenrennen, Fischerstechen und Glühwürmchen nicht fehlen“, so Jürgen Kerber von Jay Kay Event, der mit seinem Team als Organisator das Fest gemeinsam mit der Stadt Halle auf die Beine stellt. Grund genug, schon jetzt ein paar musikalische Highlights der Musikbühnen vorzustellen. Im Gegensatz zu den Vorjahren wird es keine quantitativen Bühnenmassenbeschallungsprogramme geben, sondern drei weit voneinander getrennte Open-air-Bühnenbereiche. Zur Eröffnung wird auf der Bühne Amselgrund die Gruppe „Silly“ mit Frontfrau Anna Loos am 25. August live spielen. Auf der Ziegelwiese präsentiert Radio SAW ein Show-Erlebnis mit der Westernhagen Show von Andreas Marius-Weitersagen und auf der Freilichtbühne Peißnitz präsentieren Möbel Boss und WOCHENSPIEGEL ein Musikerlebnis mit „The Red Hot Chilie Coverband“ und „No Saints - die Robbie-Williams-Show“ mit freundlicher Unterstützung vom Motorradhaus Teuscher & Partner. „Am Fenster“ erklingt live mit City am Samstag auf der Möbel-Boss- und WOCHENSPIEGEL-Bühne. Die Freilichtbühne Peißnitz wird zur Live-Arena. Für fast jeden Geschmack werden am Samstag ab 11 Uhr die verschiedensten Musiksparten in Konzertform präsentiert. Den Anfang machen die „Thal Saaler“ zum Frühschoppen. Mit Blues und Jazz geht es dann mit „Big Joe Stolle“ aus Berlin weiter, bevor am Nachmittag Martin Jones und „Two Riders“ mit Gitarrenpop aufwarten. Die Gruppe „Gipsy“ aus Erfurt wird den Party-Live-Abend mit Rockklassikern einleiten und nach dem Höhenfeuerwerk kommen dann „City“ für fast 120 Minuten „live on stage“. Radio SAW präsentiert auf der Ziegelwiesenbühne Reggae- Rhythmus mit Andru Donalds (der vor einigen Jahren den NummerEins-Hit „All out of Love" in Deutschland landete) und satten Rock-Gitarren-Sound mit World of Genesis von Ray Wilson und Band. Die Bühne am Amselgrund präsentiert das Jugendsinfonieorchester Sachsen-Anhalt und die australische Band „Naked Raven“. Der Sonntag wird auf der Freilichtbühne die Schlagergala mit Dagmar Frederic, mit freundlicher Unterstützung von Möbel Höffner und der Sparda-Bank Berlin eG. bereit halten. Die Granddame des Showgeschäftes präsentiert u. a. Hans-Jürgen Beyer, Regina Thoss, Uwe Jensen, Muck alias Hartmut Schulze-Gerlach. Alle Autogrammfans können sich ihre persönliche Widmung dann direkt am Stand der Sparda-Bank in Halle vor der Freilichtbühne Peißnitz von den Schlagerstars schreiben lassen. Nicht unerwähnt sollten auch die kleinen Kulturbühnen bleiben. Historische Musik mit „Stonehouse“ kann man beim mittelalterlichen Uferspektakel auf der Ziegelwiese erleben. Selbst der Tango-Fan wird sein musikalisches Erlebnis finden und zwar im Peißnitzhaus, denn dort zeigt das Tango-Varieté den wohl bekanntesten argentinischen Import und lädt zudem zum Mitmachen ein. Auch die Reservistenkameradschaft wartet mit musikalischen Angeboten auf und wer es richtig urig und zünftig mag, dem sei das Bayerische Festzelt empfohlen.

zurück